02252 1790
Shadow
Slider

Den eigenen Gemüsegarten anlegen:

Gemüsesorten sind nicht nur wichtige Nahrungsmittel, sondern auch ausgesprochen schöne Zierpflanzen, wenn wir beispielsweise an dekorativen Rotkohl und Mangold oder frischen Salat denken. Achten Sie bei der Anlage eines Gemüsegartens auf Mischkultur und Fruchtwechsel. Der richtige Gemüsemix führt zu höheren Erträgen, da sich bestimmte Pflanzen gegenseitig positiv beeinflussen können. Unzählige Gemüse-Kombinationen sind möglich, sie alle aufzuzählen jedoch unmöglich. Konzentrieren wir uns deshalb lieber auf die unverträglichen Partnerschaften. Vermeiden sollten Sie auf jeden Fall

gemuese

  •     Bohnen zusammen mit Tomaten
  •     Erbsen zusammen mit Zwiebeln
  •     Gurken zusammen mit Kohl
  •     Möhren zusammen mit Rote Rüben
  •     Tomaten zusammen mit Kartoffeln.

Fast alle Gemüsearten lieben vollsonnige Lagen und gehaltvolle Böden. Damit Ihr Garten fruchtbar und damit eine ergiebige Vitaminquelle bleibt, sollten Sie auf den Fruchtwechsel achten. Wenn Sie ständig die gleichen Gemüsearten auf der selben Fläche anbauen, kann es durch pflanzliche Ausscheidungen auf Dauer zum Effekt der Bodenmüdigkeit kommen. Das Wissen um die altbewährte Vierfelderwirtschaft ist ein Ausweg aus diesem Dilemma.

Und so sieht der Ablauf aus: Im 1. Jahr sorgt eine Gründüngung, beispielsweise mit Bienenfreund (Phacelia), für eine Bodenverbesserung. Im 2. Jahr erfolgt der erste Anbau mit Gemüsearten, die einen hohen Nährstoffbedarf haben (Starkzehrer z.B. Kohlgewächse). Im 3. Jahr sind Mittelzehrer an der Reihe, etwa Pflücksalate oder Stangenbohnen. Im 4. Jahr schließen Schwachzehrer wie Petersilie den Kreislauf, der dann wieder von vorne beginnen kann.

Diesen Fruchtfolgeplan sollten Sie zeitversetzt auf verschiedenen Flächenstücken umsetzen, damit Sie rund ums Jahr Ihre Beete bodenschonend entsprechend artenreich auslasten können. Bereits vier kleine Flächen von jeweils einem Quadratmeter sichern die sommerliche Gemüseversorgung einer Familie spielend.

Natürlich können Sie diese Quadrate auch optisch ansprechend mit niedrigen Buchshecken umpflanzen und mit entsprechenden Stauden- und Gehölzpflanzungen in einen blütenreichen Bauerngarten verwandeln. Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Jetzt ist die richtige Zeit zur Aussaat und zur Pflanzung. Wir, Ihre GartenBaumschule, beraten Sie gerne.