02252 1790

Öffnungszeiten vom 01. März bis 31. Oktober:
Mo.-Fr.: 9 - 12:30 Uhr + 13:30 - 18 Uhr
Samstags: 9 - 14 Uhr

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 9 - 12:30 Uhr + 13:30 - 18 Uhr, Sa.: 9 - 14 Uhr
November - Februar: 9 - 12:30 Uhr + 13:30 - 17 Uhr

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Rosenmehltau

Auf jungen Blättern, Trieben und Blütenkelchen empfindlicher Rosensorten macht sich bei feuchtschwüler Witterung jetzt ein mehlweißer Belag bemerkbar. Stark befallene Blätter können sich sogar kräuseln, rötlich verfärben und abfallen. Die beste Vorbeugung gegen Mehltau ist das Pflanzen robuster Sorten. Sorgen Sie für eine optimale Ernährung Ihrer Schützlinge. Rosen, die Hunger und Durst haben, sind besonders krankheitsanfällig. Befallenes Laub absammeln und vernichten. Mehltaublätter gehören nicht auf den Kompost.

Rosenmehltau


Bekämpfung mit Handelspräparaten: Baymat Rosenspritzmittel, Saprol neu, Neudo-Vital, Telmion (Rapsölpräparat), Netzschwefel WG oder Niemöl.

Ohrwürmer

Ohrwürmer jagen vor allem nachts Blattläuse. Wer ihnen ein nützliches wie ästhetisch anspruchsvolles Zuhause schaffen will, füllt Rosenkugeln mit Holzwolle. Die mundgeblasenen Kugeln in Grün, Gold, Rot, Blau oder Aubergine erwärmen sich im Inneren und bilden so ideale Nistplätze und Ausgangspunkte für die Beutezüge dieser Blattlausvertilger.


zweijährigen Sommerblumen

Jetzt ist die ideale Zeit für die Aussaat von zweijährigen Sommerblumen wie Stockrosen, Fingerhut oder Königskerzen gekommen. Nach dem Umsetzen (Pikieren) die Jungpflanzen regelmäßig wässern und bis zum September im Garten auspflanzen.


Gartenfläche neu bepflanzen

Bevor Sie eine Gartenfläche neu bepflanzen, empfiehlt es sich, einen Gartenplan anzufertigen. Vermessen Sie die Fläche und übertragen Sie die Maße auf Papier. Wir, Ihre GartenBaumschule, hilft Ihnen gerne weiter bei der richtigen Pflanzenauswahl.